TuS-Boxer Mai 2022 1TuS-Boxer Mai 2022 2TuS-Boxer Mai 2022 3

Erfolgsserie bleibt

Am Wochenende, den 27. - 29. Mai hieß es für die TuS-Boxer wieder „Ring frei“.

Beim Viking Box Cup stiegen Emil Schneider (Elite bis 60 kg), Mark Thomas (Jugend bis 60 kg), Nils Holz (Jugend bis 60 kg), Omar Sloian (Jugend bis 67 kg) und Hamza Auragh (ebenfalls Jugend bis 67 kg) in den Ring. Man wollte den Jungs das lästige „Gewicht machen“ ersparen, deshalb traten einige in denselben Gewichtsklassen an.

Hamza Auragh, Omar Sloian und Emil Schneider schieden bereits in der Auftaktrunde aus, bekamen dennoch Wettkampfeinsätze. So siegte Sloian 1-mal gegen Italien und 1-mal gegen Baden-Württemberg. Auragh besiegte noch seinen Erzrivalen Orlov aus Essen und Schneider schied nur knapp gegen den Deutschen Vizemeister aus.

Wesentlich besser lief es in der Gewichtsklasse bis 60 kg. So gewannen Holz und Thomas gegen Gegner aus Bayern und sollten nun unter sich den Turniersieg ausboxen. Aufgrund einer Verletzung von Thomas kam das vereinsinterne Finale nicht zu Stande und so wurde Nils Holz zum Turniersieger. Man wollte hier keine größere Verletzung in Kauf nehmen, da bald die Deutsche Meisterschaft ansteht.

Bei der Stadtmeisterschaft in Kevelaer stiegen 7 Boxer in den Ring. Houssam El Otmani und Dahame Oqbani bestritten Sparringskämpfe und überzeugten mit guter Leistung das Publikum.

2 Niederlagen für die Gerresheimer waren sehr fragwürdig. Besonders das von Alex Moos, der den NRW-Meister aus Kempen in Runde 2 und 3 ausboxte.

Emin Solsaev besiegte ganz souverän den Deutschen Vizemeister aus Vreden. Ebenfalls gewannen in der Männerklasse Hamza Benlala, sowie Sofian Righi (Männer bis 75 kg), der sich erneut gegen Eduard Bauer von ATV Selhof beweisen musste.

News: Mai 2022
Wettkampfeinsatz in Düren

Wettkampfeinsatz in Düren

8 Wettkämpfe standen nach der Kampfzusammenstellung bei Ernst Müller auf der Agenda. Viele Vereine hatten dem Europameister von 1979 aus Düren nicht abgesagt, jedoch erschienen nicht.

Für die TuS-Boxer bedeutete dies „Volleinsatz“, denn in 5 von 8 Wertungskämpfen waren die Gerresheimer vertreten. 2 Siege und 3 Niederlagen lautete die vom Ergebnis her bescheidene Ausbeute.

Mustafa Umarkziev unterlag nach einem Körpertreffer gegen den Deutschen Vizemeister von 2021 in Runde 2. Dabei zeigte sich der Düsseldorfer in Runde 1 von seiner besten Seite. Leider hielt er in Runde 2 dem Druck des Gegners nicht Stand.

Hamza Benlala und Daniel Ametovi unterlagen in ihren Kämpfen gegen Dürener Faustkämpfer.

Siegreich blieb Kevin Ermashev, der damit seinen 3. Kampf in Folge gewann. Auch Sofian Righi gewann gegen einen schlagstarken Gegner von ATV Selhof und zeigte sich mit verbesserter Kondition boxerisch sehr clever.

News: Mai 2022
Ani HaxhillariEmin SolsaevKevin Ermashev

Vier Hochzeiten und ein Deutscher Meister

In der vergangenen Woche war es mal wieder stressig für die Boxer des TuS Gerresheim, denn es wurde gleichzeitig auf vier Hochzeiten getanzt.

Ein Wochenendausflug seiner Eltern nach Schwerin wollte Mark Thomas nicht ungenutzt lassen, um bei der Veranstaltung am Samstag gegen den Schweriner Boxer Arman Gohar zu boxen.

Leider fand Mark gegen die enorme Reichweite des Schweriners nicht die entsprechenden Mittel und unterlag dem mehrfachen Deutschen Meister.

Bei einer Nachwuchsveranstaltung in Köln stiegen Ahmad Kashimov und Kevin Ermashev in den Ring. Während Kashimov in seinem ersten Kampf unterlag, fuhr Ermashev seinen 2. Sieg im 2. Kampf ein. Kevin ging hoch konzentriert und diszipliniert zur Sache, sodass der Kampf in der 3. Runde zu Gunsten des Düsseldorfers abgebrochen wurde.

Die Frage, ob Ani Haxhillari seine Saison in der 1. Bundesliga ungeschlagen bestreitet wurde nun beantwortet. Auch im 6. Kampf blieb er unbesiegt und gewann erneut gegen den Bronzemedaillengewinner der EM 2019 aus München.

Haxhillari fand entsprechend wirkungsvolle Mittel, sowohl im Angriff als auch im Gegenangriff. Sobald seine Einbürgerung genehmigt wird, wurde Ani ein Platz in der Nationalmannschaft in Aussicht gestellt.

Ali Solsaev ist NRW-Meister der U15 bis 44 kg und startete hoffnungsvoll bei den Deutschen Meisterschaften. Leider hatte er bei der Auslosung ziemlich viel Pech und zog Gökhan Vatansevor, den Ostseepokalgewinner aus Berlin.

Die Runde 1 ging 3:2 an den Schüler des Lessing-Gymnasiums. Normalerweise hätte auch die 2. Runde an Solsaev gehen müssen, doch der Boxpointer sagte was anderes aus. Am Ende unterlag Ali dem Berliner.

Sein Bruder Emin sollte noch bei den NRW-Meisterschaften in der 42 kg Klasse starten, jedoch entschied man sich ihn bei den Deutschen Meisterschaften ebenfalls in der 44 kg Klasse starten zu lassen. So loste man die beiden Brüder für die ersten Runden auseinander.

Im Viertelfinale hatte es Emin ziemlich eilig und kam zu einem TKO-Sieg gegen einen Gegner aus Sachsen-Anhalt in der 1. Runde.

Im Halbfinale stand ihm der bis dato ungeschlagene Niedersachse Botan gegenüber, ein kampfstarker Gegner. Die erste Runde gewann Emin klar. In der 2. Runde blieb Emin zu häufig nach seinen Angriffen in der Halbdistanz stehen und so stand es vor dem letzten Durchgang unentschieden. Die 3. Runde verlief zu Emins Gunsten, der es nun besser verstand sich von seinem Gegner zu lösen.

Im Finale stand ihm Gökhan Vatansevor gegenüber. In der ersten Runde boxten beide auf Augenhöhe, doch der Boxpointer sah Emin mit 4:1 hinten. In der 2. Runde setzte Emin, wie sein Bruder im Viertelfinale zuvor, alles auf Offensive. Nach dieser Runde stand es nun unentschieden.

In der 3. Runde zeigte Emin, mit familiärer Unterstützung auf den Zuschauerrängen, eine taktische Meisterleistung und gewann das Finale. Damit verteidigte Emin seinen Meistertitel von 2021.

News: Mai 2022
Sieg in der 1. Liga und beim Deutschlandcup

Sieg in der 1. Liga und beim Deutschlandcup

Ani Haxhillari ist in der 1. Bundesliga nicht zu schlagen. Der Boxer vom TuS Gerresheim siegte auch bei seinem 5. Einsatz für den BC Chemnitz gegen Alen Rahimic vom Traktor Schwerin. Rahimic erwies sich als harter Gegner und so musste Haxhillari für den Sieg Schwerstarbeit leisten.

Oft agierte er erst in der Ecke, befreite sich dann aber äußerst geschickt und setze seine wirkungsvollen Gegenangriffe ein. Nächste Woche kommt es für Ani in München zum letzten Ligaeinsatz und natürlich möchte er ungeschlagen bleiben.

Der Deutschlandcup ist eine neue Ligaserie wo Imad El Mahi, Emil Schneider und Adil Auragh für die Pulheimer Wildboys in den Ring steigen.

Schneider erfuhr erst am Mittwoch, nach einem harten Ausdauertraining, von seinem Einsatz da sich die Nr. 1 in der Gewichtsklasse bis 63,5 kg krank meldete. Schneider ist in der 60 kg Klasse zu Hause, erwies sich hier aber trotz Niederlage mit einer neuen taktischen Ausrichtung als ernstzunehmender Gegner.

Leider blieb der Einsatz von Adil Auragh nach mehrmonatiger Verletzungspause erfolglos.

Auf Imad El Mahi sollte der Boxverband NRW wohl demnächst öfters bauen. Denn er siegte auch nach seinem Turniersieg in Frankreich und holte für die Pulheimer Wild Boys sichere Punkte.

News: Mai 2022
Erfolg für Imad El Mahi

Licht und Schatten

Die Boxer des TuS Gerresheim blicken mit gemischten Gefühlen auf das vergangene Wochenende zurück.

Der Start bei den Deutschen Meisterschaften der U17 blieb für Alexander Moos leider erfolglos. Er scheiterte bereits im Viertelfinale an einem starken Gegner aus Bayern.

Auch die drei Jungs, die am Internationalen Ostseepokal in Zinnowitz antraten, blieben unter ihren Erwartungen. Alle drei scheiterten bereits in der Vorrunde, jedoch sah Trainer Dimitri Figol die Urteile von Ali und Emin Solsaev etwas anders.

Einen tollen Erfolg konnte Imad El Mahi verbuchen. Er sicherte sich seinen ersten internationalen Turniersieg in Frankreich. Nach einem Sieg gegen Belgien kam er kampflos ins Finale, in dem er einen Gegner aus Frankreich besiegen konnte.

News: Mai 2022
Kevin Ermaschev3 Siege in Hamm

3 Siege in Hamm

Beim Oberligakampf zwischen Duisburg und dem MBR Hamm kamen 4 TuS-Boxer aus der Nachwuchsreihe zum Einsatz.

Den Anfang machte Ilijas Sakhabov, der seinen Kampf siegreich gestalten konnte. Ilijas ging zwar im ersten Durchgang ziemlich zögerlich zu Werke, drehte aber in Runde 2 und 3 den Kampf noch um.

Emin Solsaev revanchierte sich für seine fragliche Niederlage bei den NRW-Meisterschaften. Gerade die 3. Runde zeigte, welche taktische Umstellungsfähigkeit Emin besitzt.

Kevin Ermaschev bestritt seinen ersten Kampf, den er einstimmig gewann. Was Kevin schon an boxerischen Fertigkeiten an den Tag legte, lässt die Hoffnung aufkommen, dass ein neuer Stern aus der Halle an der Heyestraße wieder aufgeht.

Nur Sofian unterlag in seinem Kampf. Nach sicherer 1. Runde musste Sofian feststellen, dass der Punkt „Ernährung vor dem Kampf“, ein leistungslimtiernder Faktor der Sportart Boxen ist.

News: April 2022
Ani HaxhillariYoussef Fares

Sieg Nr. 3 in der 1. Bundesliga

Ani Haxhillari bleibt weiterhin in der 1. Bundesliga ungeschlagen. Am vergangenen Wochenende stieg er wieder für den BC Chemnitz in den Ring. Diesmal hieß sein Gegner Raman Sharafa, der für 1860 München startete und 2019 EM-Dritter wurde. Haxhillari war nicht zu stoppen. Beweglich agierend setzte er seine dynamischen Angriffe immer wieder fort, sodass am Ende ein 5:0 Punktsieg zu Buche stand.

Bei der Düsseldorfer Stadtmeisterschaften in Flingern gewann Youssef Fares nach 7 jähriger Ringpause seinen Kampf gegen Maxim Schmidt aus Bad Merkentheim. Die technisch starken Verteidigungshandlungen bildeten immer wieder den Auftakt für gute Angriffe, die jedoch ein wenig Härte vermissen ließen. An der Kondition muss definitiv noch gearbeitet werden.

Aus TuS-Gerresheim-Sicht war der Verlauf der Stadtmeisterschaft ziemlich enttäuschend. Denn von 21 angemeldeten Boxern kam aufgrund zahlreicher Abmeldungen leider nur ein einziger zum Einsatz :-(.

News: April 2022
2 NRW-Meister bei der U19

2 NRW-Meister bei der U19

Für die Boxer des TuS Gerresheim lief es bei den NRW-Meisterschaften ziemlich gut, einen Riesenanteil dabei hatte mit Sicherheit J. Gottfried. Der Jugendwart von Nordrhein-Westfalen wusste wohl, was für ein Programm die erfolgreichsten Boxer zu bewältigen hatten. Unterm Strich sprangen 7 Nominierungen für die Deutschen Meisterschaften heraus.

  • Ali und Emin Solsaev bei der U15
  • Alexander Moos bei der U17
  • Nils Holz, Omar Sloian, Hamza Auragh und eventuell Mark Thomas bei der U19

Dabei konnten am vergangenen Wochenende Nils und Omar sich den Titel in ihren Gewichtsklassen sichern. Nils besiegte Sangsari vom SC Colonia Köln, den Deutschen Vizemeister von 2021 und Omar gewann gegen S. Rhiane aus Bielefeld.

News: März 2022
Hoch und Tief an einem Wochenende

Hoch und Tief an einem Wochenende

Am vergangenen Wochenende kämpften die Boxer von TuS Gerresheim in 3 Ringen gleichzeitig.

Erfolglos blieb der Einsatz von Nils Holz bei der Qualifikation zur Europameisterschaft. Nils blieb in allen 3 Kämpfen unter seinen Möglichkeiten. Als Grund nannte der Schüler der Lore-Lorentz-Schule seine momentane mentale Verfassung.

Bei der NRW-Meisterschaft der U15 in Münster konnte sich Ali Solsaev zum Meistertitel kämpfen. Sein Bruder Emin unterlag mit 3:2 dem späteren Meister. Das Urteil gegen den Düsseldorfer wurde als unfair empfunden. Die Jugendwarte nominierten letztlich beide Brüder für die Deutschen Meisterschaften.

Ani Haxhillari bleibt auch im 2. Kampf in der 1. Bundesliga ungeschlagen. Er gewann einstimmig gegen Ivanov vom BSK Hannover. So langsam scheint Ani zu begreifen, dass er nicht nur aus dem Gegenangriff boxen soll.

News: März 2022
2-mal Gold, 2-mal Silber und 1-mal Bronze

2-mal Gold, 2-mal Silber und 1-mal Bronze

Beim Kaderturnier in Bad Blankenburg sicherten sich die Nachwuchsboxer des TuS Gerresheim zwei Turniersiege. Den ersten durch Ilijas Sakhabov (Schüler bis 34 kg) und den zweiten durch Alexander Moos (Junioren bis 63 kg). Dabei wurde Moos zusätzlich mit dem Pokal für den besten Kampf geehrt.

Omar Sloian gewann sein Halbfinale gegen Schmädicke von Frankfurt Oder. Beim Finalkampf warf man jedoch das Handtuch. Zwei Kopftreffer veranlassten den vorsorglichen Ringrichter zum Anzählen. Sloian verstand die Welt nicht mehr, denn schließlich habe auch er getroffen.

Kamal Bolakhrif siegte kurzrundig im Halbfinale. Dabei verletzte er sich die Hand und konnte im Finale nicht mehr antreten. Noah Chakir Laarmani kam nicht über das Halbfinale hinaus, kann sich aber dennoch über eine Bronzemedaille in seiner jungen Laufbahn freuen.

News: März 2022
3 Siege in Velbert

3 Siege in Velbert

Endlich war es so weit und der Boxverein in Velbert richtete zum 100-jährigen Bestehen ein 2-tägiges Turnier aus. Sportwart vom Rhein-Ruhr-Wupper Uwe Ottehenning stellte die Paarungen zusammen.

Am Sonntag, dem Finaltag, standen auch 3 TuS Gerresheim Boxer im Ring. Ali Solsaev gewann souverän als erster. Der hart schlagende Schüler des Lessing-Gymnasiums boxte seinen Kampf komplett mit der Führhand und sicherte sich seinen ersten Sieg in der Kadetten-Klasse.

Wenn sich Mohamed Jahou richtig konzentriert, dann läuft es auch bei ihm. Jahou gewann seinen Kampf gegen Bayer Leverkusen. Der sehr bewegliche und 71 kg schwere Boxer ist in der Lage aus allen Positionen zu treffen.

Hamza Benlala trainiert schon lange und konnte endlich seinen ersten Kampf bestreiten. Auch wenn man es aufgrund der technischen Fertigkeiten kaum glauben konnte, dass es sein erster Kampf war sicherte sich Benlala den ersten Turniersieg.

News: März 2022
El Mahi macht Nachtschicht

El Mahi macht Nachtschicht

Imad El Mahi sucht unentwegt nach Kämpfen, um sich zu beweisen. Fündig wurde er am vergangenen Wochenende in Wiesbaden.

Als sich sein Trainer vom Kaderturnier in Bad Blankenburg gegen 22 Uhr nach dem Stand erkundigen wollte teilte er mit, dass noch 14 Kämpfe vor ihm anstehen würden.

Erst um 1:00 Uhr in der Nacht kletterte Imad endlich in den Ring. Die Zeit scheint ihm zu liegen, denn El Mahi zeigte Boxen der Extraklasse.

Das 2:1 Urteil ist nur ein kleiner Schönheitsfehler. Sieg ist Sieg!

News: Februar 2022
Der Traum von einer EM-Teilnahme

Der Traum von einer EM-Teilnahme

Mark Thomas (-57 kg), Nils Holz (bis 57 kg) und Hamza Auragh (bis 67 kg) nahmen am U19-Lehrgang der Bundeskader teil.

Nach 3 Ausscheidung-Sparringen nominierte Bundestrainer Andreas Schulze Nils Holz für das Round-Robin-Turnier Ende März in Schwerin. Dort könnte Holz das EM-Ticket lösen.

So freudig es für den Schüler der Lore-Lorentz-Schule auch war, so traurig lief es für Mark Thomas. Der Deutsche Meister der U17 muss wohl vorerst von einer EM-Teilnahme, an Nr. 4 gesetzt, absehen.

Besser sieht es für Hamza Auragh aus, denn er wurde an Nr. 3 gesetzt und sobald jemand beim Ausscheidungsturnier ausfällt rückt er automatisch nach.

News: Februar 2022
Gesamtsieg beim Pokalturnier in Nordhausen

Gesamtsieg beim Pokalturnier in Nordhausen

11 Kämpfe 11 Siege, das ist die beeindruckende Kampfbilanz der Nachwuchsboxer des TuS Gerresheim beim Pokalturnier in Nordhausen. In der Gesamtwertung bedeutete dies den 1. Platz und so ging der begehrte Pokal in die Landeshauptstadt.

Den Anfang machte Ilijas Sakhabov, der kleinste der TuS-Nachwuchsboxer, der im Halbfinale einen Gegner vom Boxclub Helbra souverän besiegte. Am Finaltag tat er sich in der 1. Runde etwas schwer und wurde deshalb in der Rundenpause zu mehr Aktivität angewiesen, was er dann auch in Runde 2 und 3 stark unter Beweis stellte.

Am Ende sprang für Sakhabov nicht nur der Turniersieg, sondern auch eine Auszeichnung für den besten Techniker heraus und so konnte sich der Kleinste über seinen 1. Pokal freuen.

Noah Chakir Laarmani setze in seinem Halbfinal- und Finalkampf auf Dauerdruck und freute sich ebenfalls über den Turniersieg.

Hamza Auragh hatte es im Halbfinalkampf gegen Collin Ostmann, den Lokalmatadoren aus Nordhausen sehr eilig und siegte durch T.K.O. in Rund 1. Am Finaltag gewann Auragh gegen Dataev aus Weimar nach Punkten.

Noch hervorzuheben ist die Leistung von Omar Sloian, der in Halbfinale einen Gegner aus Nordhausen und im Finale den deutschen Spitzenboxer Schneider aus Weimar bezwang.

Ebenfalls siegreich waren in 63,5 kg Alexander Moos, in 70 kg Mohamed Jahou und in 40 kg Mohamed Almanouchi.

Unterm Strich war‘s ein gelungenes und lehrreiches Wochenende.

News: Februar 2022
Ani Haxhillari siegt für Chemnitz

Ani Haxhillari siegt für Chemnitz

Nach einjähriger Wettkampfpause stieg Ani Haxhillari für den 1. BC Chemnitz (1. Bundesliga) wieder in den Ring. Dabei musste der Rechtsausleger gegen Alen Rahimic vom BC Traktor Schwerin in der 57 kg antreten.

Haxhillari kannte den Boxer bereits aus seinem Finalkampf bei den Deutschen Meisterschaften der U22 und setze ihn ständig unter Druck. Dabei fanden seine Fäuste immer wieder ins Ziel. Ani versteht es hervorragend vom Angriff zum Gegenangriff blitzschnell umzuschalten.

News: Februar 2022
1. Titel für TuS Gerresheim

1. Titel für TuS Gerresheim

Bei den Bezirksmeisterschaften des NBBV wurde Hamza Auragh NBBV Meister bis 69 kg. Hier kam es zur Neuauflage des Finales der NRW U17 Meisterschaften 2021, bei der der Düsseldorfer die Nase knapp vorne hatte und alle 3 Runden klar zu seinen Gunsten gestalten konnte.

Für den TuS war dies aber auch der einzige Lichtblick, der diesjährigen Bezirksmeisterschaften. Denn die noch unerfahrenen Quereinsteiger Amari, Bokatoni und Jahou, mit 0 Kämpfen, blieben sieglos. Außerdem konnte eine Vielzahl der gemeldeten Nachwuchsboxer aufgrund ihrer Leistungsstärke hier nicht besetzt werden.

News: Januar 2022

Seiten