Kein Probetraining in den Herbstferien!

Kein Probetraining in den Herbstferien!

Aufgrund der wachsenden Corona-Zahlen sieht sich die Boxabteilung im Nachwuchs dazu veranlasst, während der Ferien kein Probetraining anzubieten!

Wer weiterhin am Anfängertraining (oder sonstigem Training) teilnehmen möchte, muss einen ausgefüllten Anmeldebogen mitbringen, damit die Kontaktdaten bei einer möglichen Infektion zurückverfolgt werden können.

Wir hoffen, dass wir in der Nachwuchsabteilung nach den Herbstferien das Probetraining für Box-Anfänger wieder anbieten können. Bitte setzen Sie sich diesbezüglich mit dem leitenden Nachwuchstrainer Steffen Müller in Verbindung unter der Rufnummer: 01520 453 12 21 oder per E-Mail: Steffen.boxen@gmx.de.

News: Oktober 2020
Neue Leitung in der Boxabteilung

Neue Leitung in der Boxabteilung

Bei der Jahreshauptversammlung der Boxabteilung von TuS Gerresheim u. Glashütte e.V. wurde von den Mitgliedern einstimmig neue Leitung gewählt.

Der langjährige Vereinsvorsitzende Walter Lackmann stellte sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Wir bedanken uns bei Walter Lackmann für die hervorragende Arbeit und wünschen ihm und seiner Familie alles Gute!

Die Abteilungsleitung übernimmt der ehemalige Geschäftsführer Andre Autermann, als Kassierer wurde Robin Schopenhauer weiter im Amt bestätigt. Die Geschäftsführung übernimmt ab sofort Kaan Özarslan.

Des Weiteren wurde der Beitrag für die Vereinsmitgliedschaft erhöht.

  • Kinder bis 16 Jahre, 6 Euro monatlich / 72 Euro jährlich
  • Jugendliche bis 18 Jahre, 7,50 Euro monatlich / 90 Euro jährlich
  • Erwachsene, 9 Euro monatlich / 108 Euro jährlich.

Der Vorstand stellt gerne für den Nachwuchs eine Bescheinigung aus, damit junge Sportler aus sozialschwächeren Familien das Geld erstattet bekommen.

Mit sportlichen Grüßen
TuS Gerresheim Boxen

News: September 2020
Bajut schlägt sich tapfer

Bajut schlägt sich tapfer!

Bei den NRW-Meisterschaften der U19 standen die Jugendwarte vor einen Luxusproblem – 5 starke Jungs in der 60 kg Klasse, Samir Bajut vom TuS Gerresheim ist einer davon.

Vor einer Woche schaltete er Kevin Friedt von ATV Honnef im Viertelfinale aus. Im Halbfinale musste Samir gegen den mehrfachen Deutschen Meister von den Faustkämpfern Köln Kalk ran und verlor alle 3 Runden sehr knapp, so zog der Jugendwart Josef Gottfried das Resümee aus diesen Kampf.

Zu erwähnen ist hier natürlich, dass Bajut erst vor 2 Jahren in den aktiven Wettkampfbetrieb eingestiegen ist und somit noch viel vor sich hat!

News: September 2020
Deutsche Meisterschaften der U15 Ticket 7, 8 und 9

Deutsche Meisterschaften der U15 Ticket 7, 8 und 9

Bei den NRW-Meisterschaften der U15 konnten sich 3 weitere Boxeleven für die Deutsche Meisterschaften eine Nominierung erboxen.

Saleh Solsaev ist NRW-Meister bis 36 kg und wird den Verband bei den Deutschen Meisterschaften der U 15 in Lindow vertreten.

Juri Miller setzte sich im Halbfinale gegen einen Gegner vom SC Colonia Köln durch. Am Finaltag hatte er mit 2:1 das Nachsehen entsprach aber den Kriterien, um bei den Deutschen Meisterschaften zu starten.

Nach verschlafener 1. Runde gegen den schlagstarken Hoxhai aus Remscheid nahm Miguel Rubia das Herz in beide Fäuste und drehte den Kampf mit sauberen geraden Stößen zu seinen Gunsten. Somit entsendet der TuS Gerresheim jetzt schon 9 Boxer zu den Deutschen Meisterschaften im Nachwuchs.

News: September 2020
Bei den NRW-Meisterschaften der U15 konnten die TuS-Boxer zwei weitere Siege einfahren.

3 Nachwuchsboxer im Finale

Bei den NRW-Meisterschaften der U15 konnten die TuS-Boxer zwei weitere Siege einfahren.

Juri Miller besiegte durch harte Treffer mit der Schlaghand seinen Gegner aus Köln und steht neben Saleh Solsaev und Miguel Rubia im heutigen Finale und kann NRW-Meister werden.

Samir Bajut gewann ebenfalls seinen Kampf in der U19-Ausscheidung und boxt nächste Woche im Halbfinale.

News: September 2020
4 NRW-Meister für TuS Gerresheim!

4 NRW-Meister für TuS Gerresheim

Bei den NRW-Meisterschaften der U17 in Köln räumten die TuS-Juniorenboxer richtig ab. Am Ende standen 4-mal Gold und 1-mal Silber für die Gerresheimer zu Buche.

Dabei kam es zu einen Novum für TuS, denn zum ersten Mal machten zwei Düsseldorfer den Titel unter sich aus. In der Juniorenklasse bis 50 kg besiegte Mark Thomas im Halbfinale seinen Gegner aus Duisburg. Yasin Bajut gewann ebenfalls gegen Hamad aus Düren.

Thomas hatte es in seinem Kampf etwas einfacher, was sich in einen TKO-Sieg in Runde 3 widerspiegelte. Bajut hingegen musste sich gegen einen erfahrenen Gegner schon etwas mehr strecken, um zu einem knappen Punktsieg zu kommen.

Nils Holz ist wohl nicht zu stoppen. Bei seinem Halbfinal-Kampf zwang er seinen Gegner Rhihane aus Bielefeld zur Aufgabe in Runde 3. Auch im Finale gab Toderov, der Black-Forest-Cup-Sieger von 2019, in Runde 3 auf. Der Kölner musste einsehen, dass der unorthodoxe Stil von Holz nur schwer zu boxen ist. Hinzu kommt die enorme Kondition des Gerresheimer-Kraftpakets.

Kacper Gardyjasz besiegte im Halbfinale einen Gegner aus Bielefeld. Im Finale ein ganz klarer Punktsieg gegen Boos aus Bad Honnef. Der Hulda Pankhok-Schüler will in der Gewichtsklasse bis 60 kg bleiben, sollte aber noch an Kraft zulegen.

Auch Hamza Auragh schlug sich trotz Niederlage achtbar. Er unterlag dem Deutschen Meister aus Köln denkbar knapp und wird vorrausichtlich auch zur Deutschen Meisterschaften nachnominiert.

Omar Sloian brauchte nur im Finale zu boxen und löste seine Aufgabe gegen Mandelartz aus Aachen routiniert. Omar sollte aber langsam begreifen, dass sein Kampfkonzept nur über die Führhand laufen kann.

Der TuS Gerresheim entsendet somit sechs Boxer zu den Deutschen Meisterschaften der Junioren (U17) in Wittenburg. Diese finden Ende November statt.

News: September 2020
Stärker Auftritt bei den NRW-Meisterschaften

Starker Auftritt bei den NRW-Meisterschaften

Am Olympiastützpunkt in Köln fanden nun die ersten Meisterschaften nach der Corona-Pause statt. Es gab zahlreiche Auflagen zu erfüllen, doch letztendlich gab das Gesundheitsamt für die Titelkämpfe grünes Licht und so setzen sich die Gerresheimer Junioren ganz stark in die Szene.

Von 5 Halbfinal-Kämpfen, die von den jungen Wilden ausgetragen wurden, verließen 4 Düsseldorfer den Boxring als Sieger und zogen neben Omar Sloian, der bereits für das Finale gesetzt war, ins Finale ein.

Den Anfang machte Mark Thomas. In der Juniorenklasse bis 50 kg setzte Mark klare Treffer aus der Distanz und nach 3-malignen Anzählen des Gegners stand der erste Halbfinal-Sieg fest. Yasin Bajut zog ebenfalls in das Finale ein. Er besiegte Otman Hamad aus Düren und kämpft morgen im vereinsinternen Duell mit Thomas um den Titel.

Nils Holz, das kleinste Düsseldorfer Kraftwerk, löste seine Aufgabe gegen Eduard Belinger aus Bielefeld sehr souverän und tritt am Sonntag gegen Gegen Toderov, den prominentesten Gegner, aus Köln an. Dessen Onkel besiegte als letzter bei den Amateuren Floyd Maywhether.

Kacper Gardyjasz siegte ebenfalls sehr souverän gegen Sofian Rhiane aus Westfalen. Lediglich Hamza Auragh hatte gegen Husnutdinov aus Köln knapp das Nachsehen.

News: September 2020
Einladung zur ordentlichen Jahreshauptversammlung

Einladung zur ordentlichen Jahreshauptversammlung

Liebe Mitglieder,

wir laden euch zur ordentlichen Jahreshauptversammlung am Donnerstag, den 24. September ein. Stattfinden wird sie in unserer Sporthalle ab 19:30 Uhr.
Bitte denkt an die Abstandsregeln und an die Alltagsmaske. Mehr Informationen in unserem Büro.

Bleibt gesund und munter, euer Vorstand.

News: August 2020
Eingeschränkte Büroanwesenheit

Eingeschränkte Büroanwesenheit

Liebe Boxsportsfreunde, Corona-bedingt ist unser Büro in der Heyestraße derzeit nur noch donnerstags, zwischen 19 Uhr bis 19:30 Uhr besetzt. Alternativ könnt ihr uns per Post oder über das Kontaktformular erreichen.

Bleibt gesund und munter!
Euer Vorstand

News: August 2020
Die derzeitigen Corona-Maßnahmen

Einsteiger Breitensport aufgepasst

Die derzeitigen Corona-Maßnahmen limitieren die maximale Anzahl an Sportlern in unserer Halle. Deswegen kann es in Ausnahmen dazu kommen, dass unsere Halle voll besetzt ist und wir euch an dem Tag kein Probetraining ermöglichen können!

Wir hoffen auf euer Verständnis!
Euer Vorstand

News: August 2020
Trainer Steffen Müller

Boxanfänger aufgepasst!

Das Probetraining für den Nachwuchs findet wieder jeden Mittwoch um 17:15 Uhr statt. Dies gilt ab und inklusive dem 15.07.2020.

Ausgenommen ist der 05.08.2020, da wir in diesem Zeitraum bei der Aktion „Sport im Heimatsommer“ aktiv sind. Nähere Informationen dazu erteilt das Sportamt Düsseldorf.

Im Zeitraum vom 10.08. bis zum 23.08. befindet sich der verantwortliche Nachwuchstrainer im Urlaub. Für eine Vertretung wird jedoch gesorgt.

Um eine bessere Ausrichtung für den langfristigen Leistungsaufbau zu gewährleisten wird dem Altersbereich 9-13 Jahre eine Sonderzeit eingeräumt.

Bitte sprechen Sie die Zeiten mit dem verantwortlichen Trainer (Steffen Müller) gesondert ab. Per E-Mail: steffen.boxen@gmx.de, oder per WhatsApp: 01520-4531221.

Vielen Dank
Ihr TuS Gerresheim Boxen Team

News: Juli 2020
Aktuelle Informationen zu COVID-19

COVID-19 – Trainingsbeginn!

Wir möchten euch darüber informieren, dass wir am Mo. 20. Juli 2020 mit dem regulären Training wieder beginnen!

News: Juni 2020
Unter Berücksichtigung der hygienischen Maßnahmen starten die Nachwuchsboxer wieder das Training

Unter Berücksichtigung der hygienischen Maßnahmen starten die Nachwuchsboxer wieder das Training

Für boxinteressierte Kinder im Alter 9-13 Jahre wird versucht ein gesondertes Probetraining zu organisieren. Um im Boxsport noch erfolgreicher zu werden wird eine neue Trainingsmethode ausprobiert.

Da die Trainingsteilnehmerzahl zurzeit begrenzt ist, bitten wir Sie sich mit dem zuständigen Nachwuchstrainer Steffen Müller vorher in Verbindung zu setzen.

E-Mail: steffen.boxen@gmx.de, oder per WhatsApp: 01520-4531221

Vielen Dank
Ihr TuS Gerresheim Boxen Team

News: Mai 2020
Kaderturnier in Thüringen: 3-1-3

Kaderturnier in Thüringen: 3-1-3

3-mal Gold, 1-mal Silber und 3-mal Bronze für die Nachwuchsboxer des TuS Gerresheim beim Kaderturnier in Thüringen. Bester Landesverband wurde der Boxverband NRW, wo die Landeshauptstädter mit die meisten Medaillen hinzu steuerten. 16 Kämpfe trugen die jungen Wilden aus und verließen 11-mal den Ring als Sieger.

Den Anfang machte Miguel Rubia, der mit 2:1 schon frühzeitig aus dem Turnier ausschied. Die erste Runde ging an seinen Gegner Nikita Koryakovski aus Bayern. In Runde 2 drehte Rubia das Geschehen genau wie in Runde 3, wo er durch eine Unaufmerksamkeit in den letzten Sekunden noch 2 klare Treffer einfing die für das knappe Punkturteil ausschlaggebend waren.

Yasin Bajut gewann gegen den Dänen Issa Kattab und verlor gegen den Deutschen Meister aus Schwerin Arian Gohar. Eine zu stark blutende Nase veranlasste die Gerresheimer Ecke den Kampf für Bajut aufzugeben. Somit musste sich der frisch gebackene NBBV-Meister mit Bronze begnügen. Sein Bruder Samir boxte gegen einen unorthodoxen Gegner aus Hamburg und hatte die Vielzahl der klareren Treffer auf seiner Seite, sot hatte man für die Punktniederlage nur noch Kopfschütteln übrig.

Hamza Auragh boxte im Halbfinale seinen Gegner Ives Zens aus Sachsen nach Belieben aus. Vor allem was der Düsseldorfer im Nahkampf ablieferte löste bei vielen Erstaunen aus. Wo und wie Auragh dort seine Treffer platzierte, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Im Finale stand der junge Boxeleve den robusten Bayern Whaid Anwari gegenüber, der bis zur letzten Sekunde gefährlich war. Alle Angriffe des Bayern kamen so explosionsartig, dass Zweifel aufkamen ob es sich hier um einen Junioren handeln sollte. Auragh zeigte großes Herz und wich immer wieder geschickt aus. Dabei traf er mit Einzelstößen und 3er Serien immer wieder. Die Punktniederlage ging hier in Ordnung, da die Punktrichter den Vorwärtsgang des Bayern honorierten.

Der junge Mark Thomas hatte sich durch seine starken Trainingsleistungen wohl auch eine Finalteilnahme erhofft, die klaren Treffer konnte man deutlich sehen. Deshalb war das Urteil hier zweifelhaft und Thomas wurde seine Turniersiegverteidigung von 2019 verwehrt.

Wenig Mühe hatte im Viertelfinale der Deutsche Vizemeister Omar Sloian gegen Leon Peters aus Sachsen-Anhalt. Dort konnte sich Sloian, für den holländischen Meister Sven Guppen warm boxen. Die erste Runde gab Omar hier klar ab. In Runde 2 drehte er den Kampf knapp. In Runde 3 holte Sloian stark auf und sicherte sich die Finalteilnahme. Hier stand ihn Ramil Schäfer aus Niedersachsen gegenüber. Auch hier musste sich Sloian nach Runde 1 sagenlassen, dass er hinten liegt. Sloian blieb gelassen und konzentrierte sich mehr, so kam er mit klaren Treffer aus der langen Distanz durch. In Runde 3 behielt Sloian auch im Nahkampf die Oberhand und der Turniersieg war gesichert.

Auf Kacper Gardyjasz ist immer Verlass. Im Viertelfinale besiegte er Murat Zhanarys aus Kasachstan durch TKO in Runde 3. Im Halbfinale hatte der Hesse Michel Endert ihm nur wenig entgegen zu setzen. Gardyjasz wich den Angriffen geschickt aus und konterte im Rückwärtsgang. Im Finale besiegte Gardyjasz einen alten Bekannten aus NRW. Gegen Andreas Boos behielt Kacper in allen 3 Runden knapp die Oberhand. Die zweite Goldmedaille konnte nur nach Düsseldorf gehen.

In Bad Blankenburg ging Nils Holz engagiert zur Sache. Der Düsseldorfer hatte in seiner Gruppe die schlechteste Bilanz, deshalb traute ihm wohl keiner zu, dass er im Viertelfinale den mit 50 Kämpfen erfahrenen Zaubrek Sadymbaef schlagen würde. Holz trat selbstbewusst auf und schlug aus allen Positionen. Immer wieder kamen seine Schläge ins Ziel und die Halbfinalteilnahme war gesichert. Der Deutsche Meister aus Niedersachsen Kevin Radun hatte nicht den Mut um gegen das kleine Kraftwerk zu bestehen. Die erste Runde ging an Holz, die zweite ließ Zweifel aufkommen. Jetzt drehte Holz nochmal auf und gewann die Runde 3 klar. Nun stand das Finale an und der kleine Nils war nicht zu stoppen. Der Turniersieg war der größte Erfolg in seiner jungen Laufbahn. Bis zu dem Zeitpunkt, als man ihn zum besten Juniorenboxer des Kaderturnier auszeichnete.

Das 9. Thüringer Kaderturnier ging mit 219 Boxern aus Kasachstan, der Schweiz, Dänemark, Italien, Litauen, Niederlande und ganz Deutschland zu Ende. Die Gerresheimer werden aber vielen in Erinnerung bleiben!

News: Februar 2020
Ani Haxhillari siegt erneut

Ani Haxhillari siegt erneut

Beim Bundesligakampf zwischen den MBR Hamm und Velberter BC steuerte Ani Haxhillari erneut Siegpunkte bei. Er gewann gegen Miktad Teke, den amtierenden Deutschen Meister der U21.

Der Bäckerei-Azubi war in allen 3 Runden der kampfbestimmende Mann. Trotz zwischenzeitlicher Passivität in Runde 2 hatte Haxhillari die klaren Treffer auf seiner Seite und gewann am Ende einstimmig.

News: Februar 2020
TuS Gerresheim – bestes Team!

TuS Gerresheim – bestes Team!

Bei den diesjährigen NBBV-Meisterschaften, die der TuS Gerresheim ausrichten durfte, bekamen sechs Nachwuchsboxer die Gelegenheit ihr Können vor heimischer Kulisse unter Beweis zu stellen.

Die ausverkaufte Halle am alten Amtsgericht tobte, als die Gerresheimer den Ring betraten. Dabei verkündete die Ringsprecherin Alexandra Saunus für die TuS-Boxer 4-mal den Titelgewinn.

Miguel Rubia, der Nick Smirnov aus Remscheid besiegen konnte tat sich noch sehr schwer, denn sein Gegner agierte unsauber aus dem Rückwärtsgang. Da Rubia kampfbestimmend auftrat und die korrekteren Treffer setze gab es ein 3:2 Urteil für den Kadetten.

Nils Holz sicherte sich den Titel in der Juniorenklasse bis 54 kg. Er boxte Serhan Daskin vom Velberter Boxclub klassisch aus. Es war der schönste Kampf der Finalveranstaltung. Nils Holz spiegelte dabei die eingeübten Trainingsaufgaben immer wieder und könnte sich über seinen 6. Sieg im 11. Kampf freuen.

Die Brüder Yasin Bajut, Junioren bis 48 kg und Samir Bajut, Jugend bis 60 kg gingen ebenfalls als Sieger hervor. Dabei nahm Yasin erfolgreich Revanche für seine im Oktober erlittene Niederlage gegen den Duisburger Bilal Yükskdag.

Der ältere Bruder Samir punktete seinen Gegner aus Remscheid aus der Distanz aus. Er stellte seine Leistungssteigerung unter Beweis, denn vor zwei Wochen beim Bundesligakampf in Hannover lief es für den Bronzemedaillengewinner der Deutschen Meisterschaften von 2019, noch gar nicht rund.

TuS Gerresheim ist somit der erfolgreichste Verein bei den NBBV und entsendet insgesamt zwölf Nachwuchsboxer zu den NRW-Meisterschaften. Einige konnten aufgrund ihrer Leistungsstärke in ihren Leistungsklassen am Niederrhein nicht besetzt werden.

News: Februar 2020

Seiten