Omar Temurow, Deutscher Meister bis 43 kg

Omar Temurow, Deutscher Meister bis 43 kg

Omar Temurow kam im Dezember 2014 mit seinen Vater aus dem Integrationsheim zu uns. Die Familie steht leider vor der Abschiebung. Der Verein und seine Boxkameraden kämpfen für Omar und seine Familie für ein Bleiberecht. Glücklicherweise konnte so eine Abschiebung verzögert werden.

Seinen ersten Kampf bestritt Omar im März 2015, wo er Unentschieden boxte. Mittlerweile stehen 37 Boxkämpfe in seinen Boxpass. Omar ist ein Paradebeispiel für eine vorbildliche Integration.

News: Mai 2018
Kacper Gardyjasz, Deutscher Meister bis 40 kg

Kacper Gardyjasz, Deutscher Meister bis 40 kg

Im Oktober 2016 kam Kacper, an der Hand seiner Mutter und einen Integrationshelfer, zu unseren Verein. Die ersten Monate waren für ihn nicht einfach. Erst durch die Zusammenarbeit mit der Martin Luther King Schule bildeten sich die Fähigkeiten seines Talentes heraus. Im Februar 2017 bestritt Kacper seinen ersten Kampf, den er nach Punkten gewann.

Danach wechselten sich Sieg und Niederlage immer wieder ab. Kacper ist ein typisches Beispiel dafür, dass der einfache Weg nicht immer der richtige ist.

News: Mai 2018
Schlag auf Schlag

Schlag auf Schlag

Am Sonntag ging es beim TuS Gerresheim, im wahrsten Sinne „Schlag auf Schlag“!

Während sich die frischgebackenen Deutschen Meister auf der Heimreise befanden, reiste Anna Slotala zusammen mit Oleg Miller und Osama Loukia zum Stadtfest nach Kevelar.

Das Festzeltboxen gilt als lange Tradition. Beide Gerresheimer boxten erfolgreich und siegten, während die Teamkameraden im Bus mitfieberten.

Oleg Miller hatte in Runde 1 Startschwierigkeiten und ließ sich noch zu sehr auf einen Schlagabtausch, mit Vanusch Papayan von Westende Hamborn, ein.
Runde 2 ging dann deutlich klarer an den Düsseldorfer und so gewann Miller auch mehr Sicherheit für Durchgang 3, wo der frischgebackene NRW-Meister nichts mehr anbrennen ließ.

Osama Loukia stellte sofort klar, wer der Chef im Ring ist. Er dominierte Demi Umaev vom BSV Euskirchen klar, so dass der TKO-Sieg in Runde 3 eine logische Konsequenz war.

News: Mai 2018
2-mal Deutscher Meister für TuS Gerresheim

2-mal Deutscher Meister für TuS Gerresheim

Die Deutschen Meisterschaften der Kadetten in Lindow, gingen für den Boxverband Nordrhein-Westfalen mit 6-mal Gold, 2-mal Silber und 4 Bronzemedaillen zu Ende.

Dies bedeutete die Auszeichnung mit den Pokal für den besten Landesverband. Diesen nahm Josef Gottfried, als verantwortlicher Jugendwart NRW, strahlend entgegen.

Mit Kacper Gardyjasz und Omar Temurow steuerten die Boxer aus der Landeshauptstadt gleich 2 Goldmedaillen bei.

Am Donnerstag bezwang Kacper Gardyjasz den Bronzemedaillen-Gewinner von 2017, Pasqual Stoy aus Sachsen, durch TKO in Runde 1. Am Samstag überraschte Gardyjasz im Kampf gegen Günal Canel aus Niedersachsen, der von seinen 25 Kämpfen 22 gewann. Dort zog er absolut stabil sein Kampfkonzept durch und siegte verdient.

Dieser harte Fight kostete Substanz, deshalb mussten spezielle Regenerationsmaßnahmen eingeleitet werden, denn im Finale stand Kacper dem Aman Gohar, von Traktor Schwerin, gegenüber.

Kacper gestaltete die 1. Runde noch ausgeglichen bevor er in Runde 2 richtig aufdrehte und in Führung ging. Die 3 Runde schenkten sich beide Fighter nichts. Das Kampfgericht sah Gardyjasz mit 3:2 vorne und so war die größte Überraschung im NRW-Team geglückt.

Omar Temurow musste bereits im Viertelfinale hart kämpfen. Es war klar, dass man ihm gegen Kordian Sobiyschek, vom ausrichtenden Landesverband, nichts schenken würde. Temurow gestaltete alle 3 Runde klar für sich.

Im Halbfinale wollte Barak Öztürk aus Bayern Omars Kampfkonzept brechen und verwickelte den Düsseldorfer in Runde 2, in einen Schlagabtausch. Hier kam Temurow mit einen knallharten rechten Kopfhaken durch und so konnte der TuS Boxer sein Konzept auf schnellen Beinen durchziehen. Temurow gewann Durchgang 3 so klar, dass am Ende nur Temurow als Sieger stehen konnte.

Denis Kwiatkowski aus Niedersachsen wurde dem Düsseldorfer nur in Runde 1 gefährlich, weil Omar noch zu verspielt an die Sache heran ging. In den Runden 2 und 3 stimmte alles, schnelles Boxen und vorbildlicher Angriffskampf. Am Ende kam der Deutsche Meister aus der roten Ecke und hieß Omar Temurow.

News: Mai 2018
2 Düsseldorfer ziehen ins Finale ein

2 Düsseldorfer ziehen ins Finale ein

Bei den Deutschen Meisterschaften der Kadetten in Lindow gewannen Kacper Gardyjasz (bis 40 kg) und Omar Temurow (bis 43 kg) auch ihre Halbfinalkämpfe.

Dabei sorgte Gardyjasz für eine erneute Überraschung da sein Gegner, Canel Ünal aus Niedersachsen, von 25 Kämpfen 22 gewann. Gardyjasz schlug bereits sämtliche Spitzenleute seiner Altersklasse und zog auch diesmal sein Konzept von Runde 1 bis 3 komplett durch und siegte verdient nach Punkten.

Omar Temurow gewann gegen Barak Öztürk aus Bayern. Dabei ließ sich Temurow in Runde 2 auf einen kurzen Schlagabtausch ein, behielt aber auch dort die Oberhand. In Runde 3 zog der Düsseldorfer seinen Manöverkampf durch und fuhr auf diese Weise den 2. Finaleinzug für die Landeshauptstadt ein.

News: Mai 2018
Temurow ebenfalls im Halbfinale

Temurow ebenfalls im Halbfinale

Nach Kacper Gardyjasz konnte sich auch Omar Temurow das Halbfinalticket sichern und darf sich schon mal zumindest über eine Bronzemedaille freuen.

In einen packenden Fight gegen Korian Sobiyschek überzeugte Temurow vor allem in Runde 1 und 2, vom ausrichtenden Landesverband.

Am Samstag geht es für Gardyjasz und Temurow um den Einzug ins Finale.

News: Mai 2018
Gardyjasz sichert sich Bronzemedaille

Gardyjasz sichert sich Bronzemedaille

Bei den Deutschen Meisterschaften der Kadetten sicherte sich Kacper Gardyjasz durch einen Sieg, TKO in Runde 1, die Bronzemedaille. Dabei konnte er erneut Pasqual Stoy, noch deutlicher als beim Chemiepokal, besiegen.

Für den kleinen Mark Thomas kam hingegen schon in der Vorrunde das Aus. Mark verfiel wieder in das alte Schema und schlug zu häufig mit der Innenhand. Dies ließ der Ringrichter nicht durchgehen.

News: Mai 2018
Abfahrt zur Deutschen Meisterschaften

Abfahrt zur Deutschen Meisterschaften

„Tasche packen und zur Gewichtskontrolle“, hieß es bereits um 5 Uhr in der Frühe für unsere, fast jüngsten, Boxer.

3 Gerresheimer vertreten in diesem Jahr die Landeshauptstadt und kämpfen bei der Deutschen Meisterschaften der U15 um Medaillen.

  • Mark Thomas, bis 38,5 kg
  • Kacper Gardyjasz, bis 40 kg
  • Omar Temurow, bis 43 kg

Däumchen drücken!

News: Mai 2018
El Mahi zur Deutschen MeisterschaftenEmilio SrisramanOsama Loukia

El Mahi zur Deutschen Meisterschaften – Basis rückt in Duisburg nach!

Bei den NRW-Meisterschaften in Troisdorf konnte sich Imad El Mahi eine Nominierung für die Deutschen Meisterschaften erboxen. Der 60 kg schwere Athlet schickte in Runde 1 den Deutschen Vizemeister Mert Caliskan mit einen linken Haken zu Boden.

Auch Runde 2 ging, laut Slotala, an El Mahi. Deshalb sorgte die Punktniederlage beim Coach für Unverständnis.

In Duisburg konnte sich Emilio Srisraman gegen einen heimischen Kontrahenten durchsetzen. Der 46 kg schwere Gerresheimer setzte auf Gegenangriff und harte Körperattacken, die Efe Senbülü immer wieder in die Defensive zwangen und am Ende einen Punktsieg für Srisraman bedeuteten.

Großes Vertrauen setzten die Düsseldorfer in Osama Loukia und paarten ihn mit einen erfahrenen Gegner aus Hagen. Loukia überzeugte durch kluges und taktisches Boxen. Dabei sprang ein Remis für den Newcomer vom TuS Gerresheim heraus. Von Loukia kann man definitiv noch mehr erwarten.

News: Mai 2018
Emil Schneider bezahlt Lehrgeld

Emil Schneider bezahlt Lehrgeld

Der junge Emil Schneider hatte sich in seinem ersten Juniorenjahr, trotz verordneten Übergangsjahr, eine Medaille erhofft, jedoch fehlte dem TuS Boxer noch an Stabilität und Routine.

Das bittere Aus war für den ehrgeizigen Schüler sehr emotional. Hier stand Anna Slotala sofort zur Stelle und fing Emil unmittelbar auf. Sie verhalf dem 54 kg schweren Boxer zurück zur psychischen Stabilität, was auch direkt Wirkung zeigte.

Schon am selben Abend begab sich Emil auf die Suche nach Boxern aus anderen Landesverbänden, um Wettkampfsparringe zu absolvieren. Bei den Verbandstrainern aus NRW kam das sehr positiv an. „Solche Eigendynamik ist absolut lobenswert“, erkannte Jugendwart Josef Gottfried.
Für Schneider erschien das selbstverständlich, denn neue Übungspartner bringen ihn schließlich noch weiter.

News: April 2018
Haxilari geht für Velbert auf Punktejagd

Haxilari geht für Velbert auf Punktejagd

Am kommenden Samstag startet die Box-Oberliga in die neue Saison. Der BC Velbert startet auswärts bei Hamm. Mit im Aufgebot der Velberter wird der Düsseldorfer Ani Haxilari sein.

Dieser freut sich in zweierlei Hinsicht. Zum einen kann er wichtige Erfahrungen sammeln und zum anderen startet er in der 60 kg Klasse. Da Ani in der 56kg Klasse zu Hause ist, kann er noch vom seinen Osterteller weiter naschen.

News: April 2018
3 Teilnahmen für die Deutsche Meisterschaft

3 Teilnahmen für die Deutsche Meisterschaft

Bei der NRW-Meisterschaft der U15 konnten sich die Boxer des TuS Gerresheim 3 weitere Teilnahmen für die Deutsche Meisterschaft in Lindow erboxen.

Am Anfang stand Arthur Kühne dem amtierenden Deutschen Meister Max Tabaev aus Brackwede gegenüber. Arthur machte stets eine gute Figur gegen den 1 Jahr älteren Rechtsausleger. Selbst nach harten Treffern setze Arthur zum Gegenangriff an. Auch wenn am Ende eine Punktniederlage zustande kam sollte Arthur jetzt genug Selbstbewusstsein für höhere Aufgaben getankt haben.

Im weiteren Finalkampf unterlag Mark Thomas dem Nauros Khaled aus Düren, der über die 3-fache Kampfbilanz verfügt.

Mark hat nicht Gold verloren sondern Silber gewonnen. Runde 1 ging klar an den Düsseldorfer, Runde 2 und 3 waren ausgeglichen, so hätte auch durchaus Mark der Sieger des Kampfes sein können.

Kacper Gardyjasz erboxte sich gegen Justin Brumm aus Gütersloh NRW-Gold. Runde 1 gab Kacper noch ab, im Durchgang 2 und 3 spielte er sein ganzes Können aus und siegte eindeutig.

Omar Temurow hatte wohl den prominentesten Gegner in seiner bisherigen Laufbahn. Borislav Todorov ist der Neffe von Serafim Todorov. Dieser fügte dem großen Floyd Mayweather, bei den Olympischen Spielen 1996, seine letzte Niederlage zu. Sein Neffe schien ähnlich veranlagt, denn er verlor bisher noch keinen Kampf und machte es Temurow in Runde 1 schwer.

In der 2. und 3. Runde machte Temurow mit dem Kölner was er wollte. In Runde 2 musste dieser sogar nach harten Wirkungstreffern angezählt werden. Das 3:2 Urteil gegen Omar war wohl das unglücklichste Resultat der NRW-Meisterschaft.

In der Endabrechnung sprangen aber 3 Nominierungen für die Deutsche Meisterschaft heraus.
Mark Thomas bis 38,5 kg, Kacper Gardyjasz bis 40 kg und Omar Temurow bis 43 kg.

News: April 2018
2-mal Gold bei den NRW-Meisterschaften

2-mal Gold bei den NRW-Meisterschaften

Am Wochenende fanden beim Boxring Düsseldorf die NRW-Meisterschaften der Jahrgänge 2002/03 statt.

TuS Gerresheim stellte 2 Teilnehmer Oleg Miller, bis 50 kg und Emil Schneider, bis 54 kg, leider die einzigen Vertreter aus der Landeshauptstadt.

Während sich Emil Schneider, nach einem harten Fight gegen Mohamed Siala aus Münster, das Finalticket sicherte, stand Oleg Miller direkt im Finale. Durch einen einstimmigen Punktsieg gewann Oleg Gold.

Emil Schneider konnte in dem Finalkampf sein boxerisches Können ausspielen und gewann ebenfalls Gold.

News: März 2018
Hauen und Stechen bei Boxring Düsseldorf

Hauen und Stechen bei Boxring Düsseldorf

Am kommenden Wochenende fliegen am Flinger Broich die Fäuste.

Bei der NRW-Meisterschaft U17 treffen sich die besten Boxer aus Nordrhein-Westfalen um die Titelträger zu ermitteln.

NRW-Jugendwart Josef Gottfried sichtet die besten Boxer der Jahrgänge 2002/03, die er vom 18. bis 21.04. zu den Deutschen Meisterschaften nach Binz auf Rügen mitnehmen wird.

Leider liegt es mal wieder an TuS Gerresheim, die Landeshauptstadt zu vertreten.

Mit Oleg Miller, bis 50 kg und Emil Schneider, bis 54 kg gehen die einzigen Vertreter aus Düsseldorf bei den Titelkämpfen an den Start.

Das Halbfinale beginnt am Samstag um 16:00 Uhr. Dort wird sich zeigen welcher Sektor-Boxer am Sonntag um 11:00 Uhr, am Flingern Broich 5, um NRW-Gold kämpfen wird.

Samstag, 17.03. 16 Uhr (15 Uhr Einlass)
Sonntag, 18.03. 11 Uhr (10 Uhr Einlass)

Eintritt: 6 Euro Erwachsene, 3 Euro Kinder

News: März 2018
Haxilari gewinnt gegen Bundesligaboxer

Haxilari gewinnt gegen Bundesligaboxer

Am Samstag ging es für 2 Boxer vom TuS Gerresheim zur Boxgala nach Marne in Schleswig-Holstein. Dort musste sich Imad El Mahi nur knapp, dem 2-fachen Deutschen Meister David Gevorkian vom BC Traktor Schwerin geschlagen geben.

Der Leistungszuwachs des Leichtgewichtlers löste jedoch beim Landestrainerteam Thomas Koch und Detlef Dickmann großes Erstaunen aus und macht Hoffnungen für die NRW Titelkämpfe.

Souveräner ginge es wohl kaum wie Ani Haxilari seine Aufgabe bewältigte. Er gab Aschraf Godje nicht den Hauch einer Chance. Der Boxer aus Schleswig-Holstein, der für den UBV Schwedt erfolgreich seit dieser Saison in der 1. Bundesliga auf Punktejagd geht, fand gar kein Mittel gegen den Düsseldorfer. Haxilari blieb ganz cool und zog seinen Gegner immer wieder in die Gegenangriffe hinein.

Bei der Stadtmeisterschaft in Gerresheim bekamen die TuS Boxer gar keinen Wertungskampf.

NRW-Meister der Schülerklasse Arthur Kühne musste wegen Grippe absagen, sein Gegner Emilio Srisamran reiste gar nicht erst an.

Der Gegner von Oleg Miller hätte keinen gültigen Startausweis mit. So blieb es für Miller nur bei einen Kampf ohne Wertung, den er aber souverän gestaltete. Besonders bitter für TuS Gerresheim, den das wäre die sichere Goldmedaille gewesen.

News: März 2018
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018 der Boxabteilung

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018 der Boxabteilung

Die Boxabteilung lädt alle Mitglieder zur diesjährigen Hauptversammlung am Donnerstag, den 22. März um 19.00 Uhr ins Clubhaus auf der Heyestraße 61 ein.

News: März 2018

Seiten