Ani Haxhillari marschiert ins Finale

Ani Haxhillari marschiert ins Finale

Mit einer Galavorstellung besiegte der Düsseldorfer Bäcker-Azubi Ani Haxhillari den Deutschen Meister vom Vorjahr Umar Bajwa aus Berlin.

Dabei setze er die Anweisungen vom NRW-Headcoach Gregory Tolkovets stark um.

Heute (27.10) um 15:00 Uhr (4. Kampf) im ENNI Sportpark Rheinkamp in Moers, will er sich nun den Deutschen Meistertitel holen.

Über eure Unterstützung würde sich Ani sehr freuen!

News: Oktober 2018
Ani Haxilari kurz vor Finaleinzug

Ani Haxilari kurz vor Finaleinzug

Bei den Deutschen Meisterschaften der U 21 in Moers sicherte sich Ani Haxilari, in der 56 kg Klasse, den Halbfinaleinzug.

Ani dominierte seinen Gegner aus Baden-Württemberg in allen 3 Runden klar, sollte morgen aber noch eine Schippe drauflegen um ins Finale einzuziehen.

News: Oktober 2018
TUSEM Essen macht es vor!

TUSEM Essen macht es vor!

Leere Hallen, wenig Stimmung und kein passendes Rahmenprogramm – nicht so beim TUSEM Essen.

Volker Bierbach, der Chef von TUSEM Essen und amtierender Geschäftsführer vom Niederrheinischen Amateurboxverband, zeigte mit seinem Verein, wie man den Amateurboxsport attraktiv macht.

Bei „Boxen im Hangar“ am Flughafen in Essen/Mülheim an der Ruhr wurden 19 Kämpfe ausgetragen. Neben den Boxern vom BBC Remscheid war TuS Gerresheim mit 4 Athleten am stärksten vertreten.

Juri Miller erboxte im 2. Kampf des Abends ein Unentschieden gegen David Gerstenheimer aus Kostheim. Dabei führte Juri den Kampf in Runde 1 und 3 und gab nur Durchgang 2 ab. Bei den Kleinen geht das aber in Ordnung denn so tut man keinem weh.

Sein Bruder Oleg Miller wollte es jetzt wissen. Nach seiner Niederlage im September gegen Vasilos Papadopulus in Duisburg musste der 57 kg Boxer sich einiges anhören.

Oleg trainierte seitdem gewissenhafter und der Punktsieg war der verdiente Lohn – Revanche geglückt!

Emil Schneider läuft seiner Form hinterher. Mal Angriff oder Gegenangriff, das klare Konzept fehlt bei ihm. Sein Sieg nach Punkten geht dennoch völlig in Ordnung gegen den weit größeren Mohamed Hassoun vom BC Kostheim.

Emilio Srisramran siegte im 9. Kampf der Veranstaltung. Dabei gingen Runde 1 und 2 klar an den jungen Düsseldorfer. In Runde 3 machte es Abdula Admirov vom Eintracht Borbeck durch seine Beweglichkeit dem Emilo deutlich schwerer.

Somit beendeten die Düsseldorfer Boxer in ausverkaufter Halle, den Kampftag mit 3 Siegen und einem Unentschieden.

News: Oktober 2018
TuS Gerresheim verteidigt Titel

TuS Gerresheim verteidigt Titel

Der Pokal "Düsseldorf Next Champ" bleibt in der Landeshauptstadt.

In der Gesamtwertung belegten die Boxer aus Düsseldorf den 1. Platz mit 14 Punkten vor Boxring Neuss 10 Pkt. und Mülheim/Dümpten 8 Pkt.

Die Siegespunkte für TuS Gerresheim holten:
Emilo Srisamran - Kadett bis 46 kg
Oleg Miller - Junior bis 57 kg
Oskar Osthoff - Jugend bis 75 kg
Samir Bajut - Junioren bis 60 kg
Imad El Mahi - Jugend bis 60 kg
Anna Slotala - Frauen bis 69 kg

Die Boxer bedankten sich, neben den Pokal, bei der Firma Punch für den Einkaufsgutschein in Höhe von 250 Euro für das Trainerteam.

News: Oktober 2018
2 Düsseldorfer starten bei den Deutschen Meisterschaften

2 Düsseldorfer starten bei den Deutschen Meisterschaften

Am Sonntag konnte sich neben Ani Haxilari (56 kg) auch Imad El Mahi (60 kg) durch einen Sieg über Bidogerus Cihangir für die Deutschen Meisterschaften der Elite U 21 qualifizieren.

Durch sauberes Boxen aus der Distanz überzeugte Imad die Punktrichter in allen 3 Runden. Auch war der Leistungssportkoordinator Hans Birka von der Weiterentwicklung des TuS Boxer begeistert.

Er hatte noch die Bilder von El Mahis Niederlagen aus 2016 im Kopf, jetzt hat es endlich geklappt. Imad kam erst mit 15 Jahren zum TuS Gerresheim und stieg nach den ersten Siegen gegen weit bessere und erfahrene Gegner in den Ring. Leider verlor er auch dabei immer wieder, doch dank seinem ungebrochenen Ehrgeiz hat Imad nie aufgegeben.

Der Lohn ist jetzt die Qualifikation bei den Männern für die nationalen Titelkämpfe.

News: Oktober 2018
Emil Schneider gewinnt Gold beim Turnier der Olympischen Hoffnungen

Emil Schneider gewinnt Gold beim Turnier der Olympischen Hoffnungen

2 Boxer aus der Landeshauptstadt reisten mit einer kleinen Auswahl aus NRW nach Neubrandenburg, zum Turnier der Olympischen Hoffnungen.

Emil Schneider konnte sich in seiner Gewichtsklasse bis 57 kg durchsetzen. Dabei schlug er im Finale Robin Rehse, den EM-Teilnehmer aus Halle. Die Goldmedaille war der verdiente Lohn.

Omar Temurow trat in der Gewichtsklasse bis 48 kg an und zog durch einen TKO-Sieg in Runde 1, ins Finale ein. Dort unterlag er Björn Fischer, vom ausrichtenden Landesverband-Mecklenburg-Vorpommern, knapp.

News: September 2018
TuS Boxer nehmen wieder Fahrt auf!

TuS Boxer nehmen wieder Fahrt auf!

Bei der offenen Stadtmeisterschaft in Duisburg retteten die Gerresheimer Nachwuchsboxer die Veranstaltung.

Absagen um Absagen gingen beim Bezirksjugendwart Rocco Bonavita ein. Am Ende standen 10 Kampfpaarungen auf der Agenda. 8 Fights mit Gerresheimer Beteiligung ,wovon 6 gewonnen werden könnten.

Den Anfang machte Emin Solsaev, der seinen allerersten Kampf gegen einen heimischen Kontrahenten bestreiten musste. Die Punktniederlage könnte man auch anders herum sehen, doch es war eine gute Erfahrung für den kleinsten Gerresheimer.
Juri Miller ließ Ennes Akin von Westende Hamborn keine Chance. Entweder konterte er seinen Gegner ab oder setze selber akzentuierte Angriffe.

Noch vor einem Jahr war Mark Thomas dem Serdar Akbulut unterlegen doch der Vereinswechsel in die Landeshauptstadt bekam dem Jungen Ratinger sehr gut. Thomas gewann in der Neuauflage durch TKO in Runde 1.

Emilo Srisamran, Kadett bis 48 kg, steigert sich von Kampf zu Kampf und kann sich über den 4. Sieg in seiner Karriere freuen. Einziger Schatten aus Gerresheimer Sicht war Oleg Miller, der seinen Trainingsrückstand nicht mehr aufholen konnte und diesmal verdient unterlag.

Der kleine Nils Holz, Kadetten bis 43 kg, ist ein engagierter Kämpfer. Er konnte es kaum erwarten endlich den Ring zu betreten und legte los wie die Feuerwehr. Der Kampf endete in Runde 3 durch Aufgabe und der kleine Nils freute sich wie ein König.

2 Sterne gingen in Duisburg auf! Zum einen war da Osama Loukia, der das Vertrauen bekam und in seinen 3 Kämpfen den Deutschen Bronze Medaillengewinner von 2016 nach allen Regeln des Faustfechtens besiegte.

Ebenfalls konnte Max Saunus nicht nur das Publikum sondern auch die Punktrichter in seinem ersten Fight überzeugen.

Rocco Bonavita fand nur einen kurzen Satz in Richtung des Trainers von TuS – „Halte diese Jungs fest!“

News: September 2018
Ani Haxilari siegt gegen Australien

Ani Haxilari siegt gegen Australien

Erster Sieg für TuS Gerresheim nach der Sommerpause.

Beim Länderkampf gegen Australien fährt der Bäckerei-Azubi aus Düsseldorf den ersten Sieg ein. In Wesel stieg der Bantamgewichtler gegen einen Gegner aus dem weitentfernten Australien in den Ring und siegte deutlich nach Punkten.

Dabei scheint der Düsseldorfer aus seinen, vergangenen Fehlern gelernt zu haben. Haxilari zog seinen Kampf nicht nur über den Gegenangriff auf, sondern gestaltete ihn wesentlich offensiver.

News: September 2018
Tipps und Tricks vom kubanischen Trainer

Tipps und Tricks vom kubanischen Trainer

Wie bereits im letzten Jahr nahm die Boxabteilung des TuS Gerresheims auch diesmal am „Olympic Adventure Camp (OAC)“ am Apolloplatz teil.

Hier können die Boxer aus Düsseldorf regelmäßig auf die Hilfe von Jo de Vrieze zurückgreifen.
Jo de Vrieze arbeitet seit 2004 für den kubanischen Boxverband als Trainer.

Natürlich nutzen die Wettkampfboxer diese Gelegenheit um sich besonders im technisch-taktischen Bereich weiter zu entwickeln.

Bei dieser Veranstaltung ist die Arbeit von Jo de Vrieze immer wieder gerne gesehen und wird von den Nachwuchsboxern sprichwörtlich aufgesaugt.

Auch wenn der harte Ton des gebürtigen Belgiers im ersten Moment etwas ungewohnt wirkt, ist man schnell überzeugt, dass man von diesem Training profitiert.

News: August 2018
TuS Boxer holen sich Platz 1 zurück!

Anna Slotala, Siegerin durch TKO-Aufgabe in Runde 2

TuS Gerresheim Boxer holen sich Platz 1 zurück!

Bei der 2. Veranstaltung „Düsseldorf next Boxchamp“ in Flingern, holten sich unsere Boxer mit 4 Siegen in 4 Kämpfen den 1. Platz zurück.

TuS Gerresheim liegt nun mit 14 Punkten vor Bayer Leverkusen an der Tabellenspitze. Weitere Plätze belegen Colonia Köln und die Faustkämpfer Köln Kalk.

Den Anfang in Flingern machte Anna Slotala. Im einzigen Frauenkampf beherrschte sie Lara Puchert vom BSV Euskirchen nach Belieben. Durch konsequenten Einsatz der Schlaghandgerade zum Kopf entschied sie durch TKO-Aufgabe in Runde 2, den Kampf für sich.

Im Kadettenkampf bis 46 kg ließ Emilio Srisamran seinem Gegner, Mike Mandelartz von Helios Aachen, keine Chance.

Srisraman überzeugte durch kluges Boxen aus der Distanz gegen den unsauber boxenden Aachener.

Samir Bajut konnte sein Leistungsvermögen im Juniorenkampf gegen Leo Kwiecien vom Velberter BC im vollen Umfang abrufen. Bajut behielt die Nerven und setze auf Gegenangriff aus der Distanz, was zum 3. Sieg der Gerresheimer führte.

Ein Highlight der Veranstaltung schien der Kampf zwischen Gerresheim's Imad El Mahi und den vom Boxzentrum Münster startenden Ünal Hidayet zu werden. Doch El Mahi präsentierte sich in Top - Form. Zu stark war die Führhandgerade für den Münsteraner.

El Mahi profitierte deutlich vom Mentaltraining mit Anna Slotala wodurch er sein Kampfstil deutlich ausgeprägt hat.

News: Juli 2018
5-mal Gold und 3-mal Silber in Mühlhausen

5-mal Gold und 3-mal Silber in Mühlhausen

Ein besonderes Highlight für die TuS Gerresheim Boxabteilung gab es in Mühlhausen.

Ganze 5-mal konnten sich unsere Athletin und Athleten über Gold freuen.

Auch sind wir stolz auf die 2 (von 3) Silbermedaillengewinner die sich gegen erfahrene Gegner gestellt und teuer verkauft haben.

Lediglich eine Disqualifikationsniederlage wirft einen kleinen Schatten auf diesen tollen Erfolg.

News: Juli 2018
Düsseldorf kann boxen

Düsseldorf kann boxen

Bei der ersten Veranstaltung des „Düsseldorf next Boxchamp“ bewies sich der TuS Gerresheim als Zugmaschine im Düsseldorfer Boxsport und es lag nicht nur an der Ehrung der Deutschen Meister.

Zuerst bewies der Sportring Garath mit Islam Ayrami, dass auch sie einen starken Junior aufbauen können. Islam besiegte Elias Abdula von Bayer Leverkusen.

Mit einen Sieg gegen Sargis Gregoryan vom Weseler BC, rückte Emilio Srisamran vom TuS Gerresheim direkt nach.

Einen kleinen Dämpfer für die Landeshauptstadt gab es für Ügat Kar vom Boxring Düsseldorf, der vorzeitig gegen Eduard Diener vom BSV Euskirchen aus den Kampf genommen werden musste.

Danach kam es in der Gewichtsklasse bis 75 kg zu einem Derby. In der roten Ecke Oskar Osthoff vom TuS Gerresheim und in der blauen Ecke Düzdas Bayrami vom PSV Düsseldorf. Hier war der Sieg eindeutig für Osthoff zu verbuchen.

Zwar wurde Oleg Miller, nach einen Wirkungstreffer von Vadilios Parsolopus vom BC Menden, in der ersten Runde angezählt, doch der Gerresheimer zog seinen Manöverkampf, besonders in Runde 3 sehr konsequent durch, so dass der 3. Sieg für TuS verbucht werden konnte.

Yusuf Akuslug aus Duisburg kann bisher auf 78 Kämpfe, darunter eine WM und EM-Teilnahme, zurückblicken. Wer stellt sich diesem Top-Fighter gegenüber und dann auch noch eine Gewichtsklasse höher. Emil Schneider futterte sich 2 kg extra an, um diesen Kampf in seiner jungen Karriere mit nur 25 Fights zu bestreiten.

Emil zog konsequent seinen Kampfstil, gegen den 1 Jahr älteren Kontrahenten durch. Am Ende konnten es nur kleine Nuancen gewesen sein, die den erfahrenen Duisburger zum Sieger erklären ließen.

Alle Experten waren sich dennoch einig, Schneider hat sich boxerisch stark weiter entwickelt und befindet sich auf dem richtigen Weg.

In einem der Schlusskämpfe überzeugte Kar Hikmet vom Boxring Düsseldorf durch einen Punktsieg gegen Carlo Rino vom Colonia Köln alle Zuschauer, die sich bei schönstem Wetter in der Freizeiteinrichtung in Garath die Klassefights ansahen.

Auch Düsseldorf kann Boxen!!!

Einige Eindrücke von dieser gelungenen Veranstaltung findet ihr in unserer Fotogalerie.

 

News: Juni 2018
Beim Sportring Garath beginnt die Punktejagd

Beim Sportring Garath beginnt die Punktejagd

Und wieder heißt es in der Landeshauptstadt „Let’s get ready to rumble“!

Alle Boxvereine aus NRW und einige benachbarte Landesverbände meldeten sich beim Sportwart Uwe Ottehenning für die diesjährige „Düsseldorf next Boxchamp“ Veranstaltung an.

Uwe und seine Ehefrau Bärbel hatten alle Hände voll zu tun, um entsprechende Kampfpaarungen zusammen zu stellen. Am Ende gingen weit mehr als 150 Anmeldungen ein, die bearbeitet werden mussten.

Jeder Boxverein würde gerne, den Wanderpokal für ein Jahr entführen. Zudem werden Plätze 1-3 mit attraktiven Gutscheine der Firma Punch aus Neuss prämiert.

Düsseldorf wird am Samstag mit 15 Athleten vertreten. Titelverteidiger TuS Gerresheim wird auf die beiden Deutschen Meister Gardyjasz und Temurow verzichten. Beide haben sich eine Erholungsphase verdient. Dennoch werden die kleinen Champions aus Düsseldorf vor Ort sein, um 6 ihrer Vereinskameraden anzufeuern. Außerdem werden die beiden am Samstag vom Verband Rhein-Ruhr-Wupper für ihre Titel geehrt.

Wo:
Freizeitstätte Garath
Fritz-Erler Straße 21
40595 Düsseldorf

Wann:
Samstag, 02.06.2018 | Einlass: 15 Uhr | Beginn: 16 Uhr | Preise: Erwachsene 6 Euro / Schüler(innen) 3 Euro

Man sollte frühzeitig da sein denn die Sitzplätze sind sehr begehrt!

News: Juni 2018
1-mal Silber und 2-mal Bronze für TuS Quartett

1-mal Silber und 2-mal Bronze für TuS Quartett

Boxer aus mehr als 10 Nationen wie Brasilien, Usbekistan, Irland, Russland oder Kroatien nahmen am internationalen Turnier in Baden-Württemberg teil.

Auch eine Delegation aus der Landeshauptstadt wurde in den Schwarzwald entstand um die eine oder andere Medaille zu ergattern.

Die Hoffnungen lagen hier am meisten auf Omar Temurow, der sich am stärksten entwickelt hat und am routiniertesten zu sein schien.

Am Ende sprang Silber für Temurow heraus, der nach seinem Halbfinalsieg und dem kurzen Gewichtsklassenwechsel noch ziemlich ermüdet, von der Deutschen Meisterschaften, erschien.

Für das Nesthäkchen in der TuS Garde Kacper Gardyjasz, der ebenfalls eine Gewichtsklasse höher gestiegen war, kam das Aus bereits im Halbfinale. Er kann sich aber trotzdem über Bronze freuen.

Emil Schneider unterlag im Halbfinale äußerst umstritten, nachdem er einen Boxer aus Kroatien im Viertelfinale besiegen konnte.

Imad El Mahi ist der Einzige Boxer, der ohne Medaille nach Düsseldorf heimkehren musste. Sein Sieg gegen einen Boxer aus Baden-Württemberg genügte nicht. In seinem Viertelfinale-Kampf, gegen einen Boxer aus Irland, ging der Düsseldorfer Leichtgewichtler noch etwas zu zögerlich an.

News: Mai 2018
3 Düsseldorfer Boxen um das Finalticket beim Black Forest Cup

3 Düsseldorfer Boxen um das Finalticket beim Black Forest Cup

Durch einen einstimmigen Punktsieg gegen einen kroatischen Boxer zog heute Morgen Emil Schneider ins Halbfinale ein.

Imad El Mahi unterlag gestern einem Boxer aus Irland, dabei lieferte er einen tollen Kampf und der Abstand zum internationalen Niveau ist schon in Sichtweite. In der heutigen Trostrunde konnte El Mahi einen Boxer aus Baden-Württemberg besiegen.

Morgen steigen dann auch Temurow und Gardyjasz ins internationale Turnier ein.

News: Mai 2018
Beim Black Forest Cup 2018 hängen die Trauben hoch

Beim Black Forest Cup 2018 hängen die Trauben hoch

Mit 4 Boxern nimmt der TuS Gerresheim am internationalen Turnier in Baden-Württemberg teil.

Im letzten Jahr konnte Ani Haxilari den Turniersieg in die Landeshauptstadt (nach Hause) bringen, dass die Düsseldorfer auch diesmal sehr ambitioniert sind ist wohl normal. Mit Kacper Gardyasz und Omar Temurow treten zwei Deutsche Meister die Fahrt in den Schwarzwald an.

Beide sind allerdings eine Gewichtsklasse höher aufgestiegen um nicht unnötigen Stress zu verursachen. Für Emil Schneider und Imad El Mahi geht es vor allem darum ihren Kampfstil weiter zu perfektionieren. Dabei macht sich Schneider den meisten Druck, denn die unglückliche Niederlage bei den Deutschen Meisterschaften sitzt noch tief.

News: Mai 2018

Seiten